Site Overlay

Glück, Gottesbeziehung und Gesundheit

Was für ein gewaltiger Titel! 365 Tage sind ja auch eine gewaltige Menge. Da wollen wir gut durchkommen. Wobei der Glück-Wunsch an sich ein wenig platt ist. Vielmehr wünsche ich mir und allen anderen die Fähigkeit, die Glücksmomente zu erkennen und herauszufiltern. „Gottesbeziehung“ mag abstrakt klingen, vor allem, wenn man denkt, Gott gucke einen ständig nur mit gerunzelter Stirn an, weil man schon wieder mal blöde Gedanken hatte, nicht diszipliniert genug war, sich ungünstig verhalten hat etc. Wer will mit so einem Kritiker schon viel zu tun haben? Gott als liebender Vater, der fürsorglich ist, humorvoll, geduldig, ermutigend – das richtet auf, schenkt Lebenskraft und eine vertrauensvolle Gottesbeziehung. In wenigen Tagen beginnt für mich etwas ziemlich Neues: Ich habe mich getraut, einen Body Spirit Soul-Kurs anzubieten. Aus coronatechnischen Gründen mache ich das bei mir zuhause mit begrenzter Teilnehmerinnenzahl. Die Frauen dürfen (neu) lernen, gut für Körper, Geist und Seele zu sorgen, ihre Stärken erkennen, Kraft und Mut gewinnen und haben die Möglichkeit, Jesus mit ins Lebensboot zu holen. Nun bin ich schon gespannt und aufgeregt. Ich als Kursleiterin werde in die Prozesse ja mit hineingenommen, das wird bestimmt gut. Ja, und die Gesundheit ist so ein allgegenwärtiges Thema. Da bin ich gerne sehr aktiv nach dem Motto: Wer reich ist, gebe dem, der nicht so reich ist. Ich empfinde mich gesundheitlich als reich beschenkt und hochmotiviert, das lasse ich gern zu anderen Menschen rüberwachsen in Form von Walking- und Gymnastikkursen, die nach der Weihnachtspause nun wieder starten. Auch ein Bleibe leichter-Kurs per Zoom beginnt. Noch schwelge ich ein wenig im Weihnachts-Glückseligkeitsmodus, den nehme ich einfach mit in meinen Alltag. In diesem Sinne wünsche ich Dir für dieses Jahr Glück, Gottesbeziehung und Gesundheit.

Hier eine Impression aus meinen Weihnachtsferien: Schloss Greifenstein bei Heiligenstadt.
Ein gutes Stück weiter mitten im Wald befindet sich die Ruine einer neugotischen Kapelle.

Schreibe einen Kommentar